Dringenden Appelle
35
26.01.2016 02:56:05

Am 29 September 1987, Pedro Regis vom Unterricht kommend - er bereitete sich fuer das Lehramt im Distrikt von Bonfim-Feira in der Naehe von Anguera, vor. Vom Onibus aussteigend, gegenueber der kleinen Schule in der Naehe seines Elternhauses, spuerte er sich nicht gut. Ein Freund, Celestino Silva Santa Cruz, welcher ihn begleitete, rannte um Hilfe zum Elternhaus. In diesem Moment, spuerend dass er ohnmaechtig wuerde, Pedro Régis setzt sich auf dem Boden ohne zu bemerken, dass er in der Naehe eines Ameinsenhaufens war. Eine Junge Frau erschien ihm - er dachte dass es eine Nonne aus der Nachbarschaft welche in Italien wohnte, sei. Ungefaer 20 Jahre alt, weiss gekleidet, mit einem durchsichtigen Schleier welcher ihr Gesicht bedeckte, sich ihm naehernd, sagte: "werde dir helfen, will dich aus dem Ameisenhaufen entfernen". Mit extremer Leichtigkeit ihn am Arm nehmend und ihn, laut seinem Bericht, da er nicht fest auf den Beinen war, fuehrete sie ihn biss zum Vorbau der kleinen Schule welche ungefaer 300 Meter von seinem Haus entfernt ist und bis heute am Ort sich befindet. Von diesem Moment an, erinnert sich Pedro an nichts mehr was geschah.

Nach einiger Zeit kamen seine Familienangehoerigen, fanden ihn bewustlos und aufwachtend fragte er um die junge Frau welche ihm Hilfe leistete. Sie verstanden nichts. Weniger noch Pedro. Eine interessante Beobachtung ist, dass der Koerper Pedros voll von Ameisen war, aber keine hatte ihn gebissen. Am 1. Oktober des selben Jahres, Pedro war im Zimmer mit einigen seiner Schwestern, erschien ihm die Junge Frau und er, sie erkennend als jene welche ihm half, bat dass die Schwestern sich entfernten. Spricht mit dem ihr Vertrauten. Gibt ihm eine Nachricht und bittet, dass er diese niemanden mitteile, biss Sie dazu die Erlaubnis gebe. Bittet um taegliches Rosenkranzgebet und dass er einen Priester aufsuche. Pedro beginnt zu verstehen dass es sich um eine Erscheinung handelt, jedoch mit dem Zweifel ob es nicht Frucht seines Unterbewusstseins sei.

Am 03. des selben Monats Oktober und Jahr, Monat der Koenigin des Rosenkranzes, jetzt in Famillie den Rosenkranz betend, hoert Pedro eine weibliche Stimme, ausserhalb des Hauses kommend. Bittet dass eine seiner Schwestern nachschaut und diese kommt zurueck bestaetigend, dass niemand draussen sei. Er hoert ein zweites mal die Stimme. Eine andere Schwester geht nachschauen und sieht nichts. Ein drittes mal und Pedro geht hinaus. Auf der Veranda ankommend, vor dem Haus, auf der Stelle wo ein kleiner Huegel war und noch ist, Pedro sieht eine intensieve Erleuchtung und ist angezogen - ohne Erklaerung- sich dorthin zu begeben. Beeilt sich. Seine Familienangehoerigen, desorientiert, versuchen ihn zu hindern, denkend dass er wegen den unerklaerlichen Anfaellen der Ohnmacht gestoert, sich in den nebenanliegenden Teich ertraenken wolle. Seine Schwester Valdeci, aber sieht auch ein Licht an jener Stelle . Eine andere Schwester, Iraci, ihn an der Hose haltend, bittet die Famil ienmitglieder ihn gehen zu lassen, ihn begleitend. Ankommend am Lokal, was war nicht die Enttauschung des Sehers, das intensieve Licht war verschwunden. Als er schon umkehren wollte, erschien im ploetzlich jene Junge Frau welche er schon kannte in einem glaenzenden Licht und er ist durch eine unbekannte Kraft geleitet sich vor Ihr niederzuknien. Die junge Frau stellt sich vor:"Habe keine Angst, Ich bin die Mutter Jesus. Bin hier weil ich dich brauche um meinen armen Kindern, welche meine Unterstuetzung brauchen, zu helfen."

Am folgenden Samstag, den 10. Oktober, die Koenin des Friedens erschein, gibt uns eine Nachricht und bittet den Seher dass er schreibe. Es ist die erste oeffentliche Nachricht welche unserer liebe Frau aus Anguera gab und welche wir hier wiedergeben.

Bin die Koenigen des Friedens und will dass alle Meine Kinder an Meiner Seite sind um ein grosse Gefahr welche sich ueber der Welt kommen kann zu verhindern. Aber damit diese Gefahr abgewendet wird muesst ihr beten und glauben. Meine Kinder, wuensche die Bekehrung von allen so schnell als moeglich. Die Welt ist in grosser Gefahr und um sie von dieser zu befreien, muesst ihr beten, euch bekehren und an das Wort des Schoepfers glauben, denn betend werdet ihr den Frieden fuer die Welt finden. Meine Kinder, viele von euch kommen zur Kirche, aber kommen nicht reinen Herzens, kommen ohne Glauben. Viele kommen nur um sich katholisch zu zeigen und sind in grosser Taeuschung. Ihr muesst nur einen Weg folgen: jenen der WAHRHEIT. Es gibt Kinder die nicht lernten zu verzeihen, aber ihr muesst euren Naechsten verzeihen. Die Feindsshaft ist Werk des Satans und er fuehlt sich gluecklich wenn er einen Bruder vom anderen entfernen kann. Desswegen bitte ich mit Meinem Herzen welches in Flammen brennt: Bekehrt euch, betet und lernt eurem Naechsten zu verzeihen.

Somit begannen die Erscheinungen der Lieben Fraue Koenigen des Friedens fuer zwei Jahrzehnte an diesem heiligen Platz. "Sie hat nie gefehlt", erzaehlt Pedro Régis. Noch heute geschiet dieses extraordinaere Fenomen an dieser Stelle und wir wissen nicht das Ende, auch Pedro der Vertraute weiss es nicht.




Buscar no site:
Loja Virtual
Online-Shop
Klicken Sie auf religiöse Gegenstände zu kaufen.

Dringenden Appelle

Unserer Lieben Frau Königin des Friedens
Anguera, Bahia, Brazil




Português (Brasil) / Portuguese (Brazil) Español (España, alfabetización internacional) / Spanish (Spain, International Sort) English (United States) / English (United States) العربية (الإمارات العربية المتحدة) / Arabic (U.A.E.) Deutsch (Deutschland) / German (Germany) italiano (Italia) / Italian (Italy) français (France) / French (France) українська (Україна) / Ukrainian (Ukraine) polski (Polska) / Polish (Poland) русский (Россия) / Russian (Russia) 中文(中华人民共和国) / Chinese (Simplified, China) 日本語 (日本) / Japanese (Japan) čeština (Česká republika) / Czech (Czech Republic)